Hochwasser: Schutzwand am Alten Hafen aufgebaut, Parkplätze gesperrt
Am Durchgang vom Unteren Rheinwerft zum Alten Hafen in Düsseldorfer Altstadt wurde die Hochwasserschutzwand installiert / Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf

Hochwasser: Schutzwand am Alten Hafen aufgebaut, Parkplätze gesperrt

Aufgrund des steigenden Rheinpegels sind die Hochwasserschutzmaßnahmen in Düsseldorf heute ausgeweitet worden. So wurden am Morgen bereits die Parkplätze am Tonhallenufer und am Robert-Lehr-Ufer unterhalb der Rheinterrasse gesperrt, zudem wurden die Tore am Unteren Rheinwerft zum Alten Hafen sowie an der Fährstraße Düsseldorf-Hamm verschlossen.

Um am Durchgang vom Unteren Rheinwerft zum Alten Hafen in der Düsseldorfer Altstadt eine Schutzwand aus Dammbalken, Stahlstützen und Metall-Elementen zu installieren, wurden schweres Gerät wie Bagger und Kran eingesetzt. „Mit diesen Arbeiten werden die Vorgaben des Arbeitsplans Hochwasserschutzdienst umgesetzt, die vorsehen, dass bei Prognosen von 8,00 Metern Düsseldorfer Pegel und mehr das Tor am Alten Hafen, die Verbindung zwischen Altstadt und Unterem Werft, geschlossen werden müssen“, erklärte Kristian Lütz, Einsatzleiter Hochwasserschutz beim Stadtentwässerungsbetrieb. Auch die multifunktionale Sportfläche unter der Theodor-Heuss-Brücke ist vom drohenden Hochwasser betroffen, so dass die Anlage morgen (2. Februar) abgebaut wird. Mit dem Wiederaufbau ist erst wieder nach einem dauerhaften Rückgang des Rheinpegels zu rechnen. Der Rheinpegel steigt derzeit noch an. Ab einer Pegelhöhe von sechs Metern leitet der Stadtentwässerungsbetrieb erste Maßnahmen zum Schutz der Stadt ein, so wurden unter anderem die Absperrung der Fußgängerbrücke über den Altrhein am Fischerhaus Benrath sowie die Sperrung verschiedener Ortswege umgesetzt.

Bürgerinnen und Bürger können sich durch die Pegeluhr an der Rheinuferpromenade oder über die Internetseite www.duesseldorf.de/rheinpegel sowie bei der Wasserschifffahrtsverwaltung unter www.elwis.de über die Pegelstände des Rheins informieren. Die Pegeluhr lässt sich wie folgt ablesen: Der kleine Zeiger zeigt den Meterstand des Rheins an und der große Zeiger die Zentimeter.

Schreibe einen Kommentar