Ein erfolgreiches Angebot – „Heerdt hilft“: Lebensmittel für Senioren
Freuen sich, helfen zu können (v.l.): Schützenchef Andreas Bahners, Pfarrer Jörg Jerzembeck-Kuhlmann, Gisela Theuringer (Seniorenrat) und Carsten Bahners (Bürgerverein, Foto: evdus)

Ein erfolgreiches Angebot – „Heerdt hilft“: Lebensmittel für Senioren

Angefangen hat alles im Frühjahr, als die Covid-19-Pandemie das alltägliche Leben weitgehend zum Stillstand gebracht hat. Damals entstand „Heerdt hilft“, eine Initiative von Heerdtern für Heerdter. Gegründet vom Bürgerverein Heerdt, dem Schützenverein Heerdt und der Stiftung für Heerdt, ist aus der Initiative zwischenzeitlich die größte private Hilfsorganisation im Stadtteil entstanden. Rund 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gehen für ältere Menschen einkaufen, erledigen kleine Besorgungen oder Dienstgänge und führen den Hund aus. „Heerdt hilft“ versteht sich als ein lokales Angebot mit dem Ziel, dort unbürokratisch und schnell Hilfe anzubieten, wo sie gebraucht wird.

„Grund, weiterzumachen“

„Wir haben mittlerweile vielen Menschen helfen können“, berichten die Initiatoren. „Aber besonders stolz sind wir darauf, dass sich aus einem zuerst lockeren Zusammenschluss ein richtiges Hilfsnetz entwickelt hat, das funktioniert. Das war für uns ein Grund, weiterzumachen.“ Nun gibt es ein weiteres Angebot von „Heerdt hilft“. Unabhängig von der aktuellen wirtschaftlichen Situation, gibt es – bedingt durch steigende Lebenshaltungskosten und Mieten – auch im linksrheinischen Düsseldorf eine stetig wachsende Altersarmut. Oft reichen die Rentenzahlungen nicht aus, so dass viele Seniorinnen und Senioren zum Monatsende Schwierigkeiten haben, für ihren Lebensunterhalt zu sorgen.

Termine bis Februar

Aus diesem Grund sind der Düsseldorfer Seniorenrat und die Evangelische Kirchengemeinde Heerdt auf die Initiatoren von „Heerdt hilft“ sowie auf die Diakonie zugegangen. Gemeinschaftlich wurde die Aktion „Heerdt hilft…Senioren“ ins Leben gerufen. Über einen Zeitraum von sechs Monaten verteilen ehrenamtliche Helfer im Paul-Gerhardt-Haus an der Heerdter Landstraße 30 an jedem dritten Freitag im Monat von 15 bis 17 Uhr Lebensmittel an bedürftige Senioren. Finanziell ermöglicht wird dieses Projekt durch die Unterstützung der Bürgerstiftung Düsseldorf. Die noch ausstehenden Termine für die Lebensmittelausgabe nach dem Start im September sind: 16. Oktober, 20. November, 18. Dezember 2020, 15. Januar und 19. Februar 2021. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Seniorinnen und Senioren aus Heerdt, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Wer mehr zu „Heerdt hilft“ erfahren und selber helfen möchte oder wer Hilfe benötigt, kann sich unter heerdthilft@googlemail.com oder unter Telefon 0211-54 20 12 77 melden.

Schreibe einen Kommentar