Hilfe in Krisenzeiten – Evangelische Kirche mit Seelsorge-Telefon
Pfarrer Peter Krogull bietet ein stadtweites Seelsorge-Telefon an / Foto: evdus

Hilfe in Krisenzeiten – Evangelische Kirche mit Seelsorge-Telefon

Die Evangelische Kirche in Düsseldorf bietet für persönliche Krisen und in Ausnahmesituationen wie aktuell der Corona-Pandemie ein Seelsorge-Telefon an. „Wir stellen den Kontakt zu Seelsorgerinnen und Seelsorgern in der Nachbarschaft der Anrufenden für zeitnahe Telefongespräche oder Mail-Verkehr her“, berichtet Pfarrer Peter Krogull, der das stadtweite Seelsorge-Telefon anbietet. Gerade in einer Krise tue es gut, mit jemanden zu sprechen. Man könne seine Sorgen teilen und durch das Gespräch neue Kraft schöpfen. Auch helfe es dabei, dass einem nicht die Decke auf den Kopf fällt. Krogull nimmt unter der Rufnummer 0211-957 57 57 57 persönlich die Anfragen entgegen; per E-Mail ist er unter seelsorge@evdus.de zu erreichen. Weitere Infos zum Thema Seelsorge sind unter www.seelsorge.evdus.de zu finden.

Daneben gibt es zudem auch noch das Angebot der Telefonseelsorge, die rund um die Uhr ein Ohr für die Anliegen der Anrufer hat – „anonym und kompetent“. Zu erreichen ist die Telefonseelsorge unter 0800-111 0 111 und 0800-111 0 222. Weitere Infos zur Telefonseelsorge sind unter www.telefonseelsorge-duesseldorf.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar