Sportpark ausgezeichnet – Rath: Deutscher-Spielraum-Preis für Projekt
Neben einem Panna-KO-Käfig bietet der Sportpark eine Parkouranlage / Foto: Lukas Schulze

Sportpark ausgezeichnet – Rath: Deutscher-Spielraum-Preis für Projekt

Beim Anfang September eröffneten „Sportpark am Bunker“ in Rath handelt es sich um eine multifunktionale Sportfläche mit Parkouranlage und Panna-KO-Käfig, die generationenübergreifend zum Trainieren, Spazieren und Sporttreiben einladen möchte. Kürzlich bekam die Anlage, die im Rahmen des Förderprogramms „Soziale Stadt“ realisiert wurde, den Deutschen-Spielraum-Preis 2019 (Hauptpreis im zweiten Rang) verliehen. Dieser Preis für innovative, modellhafte und vorbildliche Projekte wird von der Fachzeitschrift „STADT und RAUM“ in Zusammenarbeit mit der GALK (ständige Konferenz der Gartenamtsleiter beim Deutschen Städtetag) und dem Deutschen Olympischen Sportbund ausgelobt.

Mit der Aufnahme in die „Soziale Stadt“ sei in Rath ein Prozess zur Verbesserung der Infrastruktur initiiert worden, so die Jury. Gestalterisch gebe es eine klare Gliederung in Form von urbanen Zellen, die drei Kernbereiche definierten: Den Panna-KO-Käfig für eine spezielle Variante des Straßenfußballs, eine umfangreiche Parkouranlage sowie als optischen Mittelpunkt die Parkour-Plaza als Platz für Künstler und Events. „Bemerkenswert neben der klaren Gestaltung ist das deutliche Bekenntnis für die Verbesserung des Wohnumfeldes mit Bürgerbeteiligung.“ Insgesamt hatten sich 46 Projekte in diesem Jahr um den Preis beworben.

Schreibe einen Kommentar