Eller feiert – Vereinigung von fünf Stadtteil-Vereinen
Klaus Use (Jrön-Wisse Jonges), Herbert Prickler (Hötter Jonges), Lothar Adams (Schützen Eller), Ute Ast (Veedelszoch), Ralf Hansen (Werbegemeinschaft) / Foto: Eller feiert

Eller feiert – Vereinigung von fünf Stadtteil-Vereinen

Nicht mehr allzu lange, dann ist es wieder soweit: Die Vereinigung „Eller feiert“ lädt am 2. Februar zum 5. Närrischen Frühshoppen ins Festzelt auf dem Schützenplatz an der Heidelberger Straße 4 ein. Beginn ist um 12.30 Uhr. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet dann wieder ein buntes Programm, zu dem unter anderem „Alt Schuss“ und die „Swinging Funfares“ erwartet werden (Eintritt 15 Euro im Vorverkauf, 17 Euro an der Tageskasse; Karten und weitere Infos bei den teilnehmenden Vereinen).

Doch wer verbirgt sich eigentlich hinter „Eller feiert?“ Dabei handelt es sich um eine Brauchtumsversammlung aus derzeit fünf Vereinen: der Interessengemeinschaft Veedelszoch Eller, der KG Hötter Jonges, der KG Jrön-Wisse Jonges, dem St.-Sebastianus-Schützenverein Eller sowie der Werbegemeinschaft Eller. Die Initiative zu der vereinsübergreifenden Zusammenarbeit ging von Lothar Adams, Chef der Schützen Eller, aus. Im Juli 2015 gab es ein erstes Treffen, bei dem es zunächst ums Kennenlernen ging. Im weiteren Verlauf vereinbarten die Teilnehmenden, Anfang 2016 gemeinsam einen karnevalistischen Frühshoppen zu veranstalten, der in einem Festzelt auf dem Schützenplatz Eller stattfinden sollte. Als Motto dieses Frühshoppens und weiterer Vorhaben wählten die Vereine „Eller feiert“ aus.

Zweck der Vereinigung ist es, Synergieeffekte zu nutzen. So kann das Festzelt nicht nur für die Veranstaltungen der Schützen genutzt werden, sondern auch gleich für den Närrischen Frühshoppen. Die Karnevalsgesellschaften bringen ihre Erfahrungen und Kontakte für die Organisation des Frühshoppens ein, die Werbegemeinschaft unter anderem ihre Erfahrung im Marketing-Bereich. Doch bei „Eller feiert“ geht es noch um mehr: So sind weitere Aktivitäten geplant, beispielsweise die Unterstützung gemeinnütziger Aktionen und Initiativen.

Grafik: Eller feiert

Schreibe einen Kommentar