Eine Lady in blue – Künstler Rudolf Zebisch mit neuen Mosaiken
Zebisch präsentiert die Mosaik-Plastik „Lady blue“ und eine Mosaik-Maske im venezianischen Stil/Foto: Christian Töller

Eine Lady in blue – Künstler Rudolf Zebisch mit neuen Mosaiken

Das über 2000 Jahre alte Kunsthandwerk „Mosaik“ zu pflegen und mit Leidenschaft fortzusetzen, ist das Bestreben des Gerresheimer Künstlers Rudolf Zebisch. Doch nicht nur für seine vielfältigen Mosaiken ist der Kunstmaler bekannt, sondern auch für seine Ikonen und Bilder. Im vergangenen und auch in diesem Jahr fuhr er einmal mehr nach Venedig, um dort zu malen „und mich inspirieren zu lassen von dieser tollen Stadt“. Als Mosaik-Künstler führte ihn dabei der Weg natürlich auch wieder zur „Glasbläserinsel“ Murano. Dort besorgte er sich für seine neu geplanten Arbeiten in einer Mosaik-Brennerei sogenannte Smalten-Steine.

Daraus fertigte er per Hand eine weibliche, 60 Zentimeter große Figur sowie eine Maske im venezianischen Stil. „Für die Arbeiten brach ich mit einer Spezialzange einige Tausende Steine bis zur Fertigstellung in Form“, berichtet Rudolf Zebisch. Dabei kann er die Steine in nahezu jede beliebige Größe und Form herunterbrechen, eine Arbeit, die sehr viel Geduld und Geschicklichkeit erfordert. Die Mosaik-Plastik besteht aus drei verschiedenen Blautönen und einer Gold-Ornamentik. „Ich gab ihr den Namen ‚Lady blue‘.“

In Venedig ließ sich Rudolf Zebisch inspirieren und malte neue Bilder/Foto: Privat

Schreibe einen Kommentar