Bewegung ist gesund“ – Walk-to-School-Day an den Grundschulen
Beim Rollerparcours konnten die Schüler die Koordination im Straßenverkehr trainieren/Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Ingo Lammert

Bewegung ist gesund“ – Walk-to-School-Day an den Grundschulen

Insgesamt 35 Düsseldorfer Grundschulen nahmen an der Aktionswoche zum internationalen „Walk-to-School-Day“ teil, mit dem auf die Vorteile des Zu-Fuß-zur-Schule-Gehens aufmerksam gemacht werden soll. Zentraler Aktionsort war dabei die Katholische Grundschule (KGS) Essener Straße in Derendorf. Unter anderem gab es einen Wettbewerb zwischen den Schulen, bei dem die drei Schulen mit den prozentual zur Gesamtschülerzahl meisten Fußgängern Geldpreise in Höhe von 1000, 500 und 250 Euro erhielten. Platz eins ging an die KGS Florensstraße (Hamm), Platz zwei an die KGS Essener Straße und Platz drei an die Gemeinschaftsgrundschule Kaiserswerth. Das Geld soll zur Steigerung der Mobilität und Fitness der Schüler eingesetzt werden.

Neben dem Wettbewerb gab es noch zahlreiche weitere Aktionen wie die „Pedibusse“: Diese wurden aus zu Fuß gehenden Schülern gebildet. Eltern leiteten diese als „Busfahrer“ nach einem festen „Fahrplan“ zu den Schulen. Schulleiterin Natascha Dörner betont die Bedeutung des Zu-Fuß-Gehens für die Schülerinnen und Schüler: „Bewegung ist gesund, macht Spaß und ein gemeinsamer Schulweg festigt soziale Bindungen.“

Schreibe einen Kommentar